Professionelle Reinigung seit 2006

Schnell putzen? Richtig putzen? Hilfreiche Tipps wenn es schnell gehen muss!

Kategorie: Ratgeber | 27.09.2019

Frühjahrsputz heißt Reinigung von vielen Kleinigkeiten

Die Wohnung putzen: Prioritäten setzen ist gefragt

Panik macht sich breit: Mama ist in nicht einmal mehr einer halben Stunde da und es gibt so viel zu tun! Wo anfangen? Was ist am wichtigsten? Ist das überhaupt zu schaffen? Falls Ihnen dieses Szenario bekannt vorkommt, oder auch, wenn sie einfach einmal wenig Zeit zum Putzen haben, haben wir für Sie ein paar Tipps zusammengestellt, mit denen die Wohnung im Nu sauberer erscheint. Ist nur wenig Zeit zum Putzen heißt es Prioritäten setzen und sich auf die wichtigsten Stellen zu fokussieren. Eine große Fensterputz-Aktion zu starten, wenn der Besuch unmittelbar vor der Türe steht und sich in der Küche die Teller stapeln ist kein guter Plan. Schmutzige Fenster fallen den Wenigsten sofort ins Auge, ein verdreckter Teppich und ein schmutziges WC dagegen schon. Wer die Wohnung schnell aufräumen und putzen möchte, muss also die dringendsten Baustellen identifizieren und diese schnell auf Vordermann bringen.

Küche und Esszimmer schnell aufräumen und putzen

In der Küche und im Esszimmer stapeln sich gerne einmal Geschirr, Flaschen, oder Pizzakartons. Abwaschen und Entsorgen steht also hier schon einmal an erster Stelle. Beim Abwasch können Sie einen Schuss Zitronensaft ins Wasser geben, das macht Gläser nicht nur glänzender, sondern verbreitet auch den Duft von Sauberkeit. Weiter geht’s beim Wohnung putzen mit den Küchenarmaturen, Esstisch und Boden. Schnell werden mit einem feuchten Tuch der Tisch und die Armaturen abgewischt. Danach wird der Boden gewischt. Unser Tipp: Mikrofasertücher sind in solchen Fällen wahre Lebensretter. Oberflächen und Fußböden werden damit im Nu sauber (sie eignen sich auch super zur Fensterreinigung, aber das ist ein anderes Thema). In 10 Minuten sollten Küche und Esszimmer auf diese Weise präsentabel gemacht worden sein.

Nun ist das Wohnzimmer an der Reihe

Nun geht es an das Wohnzimmer – wohl mit dem Esszimmer der Raum, in dem die liebe Mutter bei ihrem Besuch am meisten Zeit verbringen wird. Wütet großes Chaos im Wohnzimmer, dann können natürlich keine Wunder verbracht werden. Doch ist das auch meist gar nicht nötigt, vielmehr ist wichtig, dass der Eindruck vermittelt wird, dass in der Wohnung Ordnung und Sauberkeit herrschen. Hier gilt, wie auch schon in Küche und Esszimmer, zuallererst sollten Geschirr, Zeitschriften und herumliegende Gegenstände entfernt werden. Denn leere Oberflächen und Böden vermitteln einen ordentlichen Eindruck. Hier sind große Müllsäcke Ihre Helfer in der Not. Alles, was in den Müll kann wir eingesammelt und schon macht das Wohnzimmer wieder etwas her. Nun wird noch kurz der Teppich gesaugt und nach nur 5 Minuten ist das Wohnzimmer wieder vorzeigbar.

Grundreinigung Lichtschalter vorher

Aufkleber, Schmutz und sonstige Rückstände entfernen

An diesen Lichtschaltern klebten noch die Überreste vom letzten Maler. Der Schalter wurde demontiert, gesäubert und anschließend wieder aufgesetzt. Mit ein wenig Spezialreiniger gegen die Klebereste kann sich das Ergebnis wirklich sehen lassen.

Das Bad richtig putzen: Blitzschnell und blitzsauber

Die Uhr tickt in 10 Minuten steht der Besuch vor der Tür: Gut, dass dann gerade noch Zeit ist, um das Bad auf Vordermann zu bringen. Zuerst wird die Toilette gereinigt. Mit Essigreiniger und einem Schwamm gerüstet wird erst der Wasserkasten, dann der Toiletten sitz von oben und dann von unten und dann die Fläche unter dem Toilettensitz gereinigt. Nun wird mit der Klobürste noch das Innere der Toilette gereinigt. Mit einem Mikrofasertuch werden nun noch Waschbecken und Spiegel kurz von den gröbsten Kalkflecken, Wasserflecken und Zahnpastaspritzern befreit. Noch einmal kurz der Boden gewischt und schon ist auch das Badezimmer wieder betretbar.

Schnell aufräumen und Putzen? Im Notfall kein Problem

In nur 25 Minuten ist Ihre Wohnung mit unseren Tipps also wieder vorzeigbar. Dann bleiben sogar noch 5 Minuten Zeit um einen Kaffee aufzusetzen, für die Mutter aber auch für die eigene Kräftigung. Und dann wird der Mama mit einem Lächeln im Gesicht ganz lässig die Tür aufgemacht. Die Wohnung schnell auf Vordermann zu bringen ist also durchaus möglich, doch auch mit einer gehörigen Portion Stress verbunden, deshalb haben wir für Sie ein paar Tipps, wie sich das Last-Minute-Putzen für den nächsten Besuch von Mutti vermeiden lässt. 

  • Tipp 1: Ein Putzplan oder geregelte Tage, die für das Putzen eingeplant sind, vereinfachen die Arbeit um einiges. Wird regelmäßig geputzt, kann natürlich gar nicht so viel Schmutz und Chaos anfallen. Fest eingeplante Tage zur Wohnungsreinigung lassen das regelmäßige Putzen schnell zur Routine werden. 
  • Tipp 2: Sie haben einfach gar keine Lust zum Putzen? Wir von Mr. Cleaner übernehmen das gerne für Sie! Wir reinigen Fußböden, Flächen, Fenster, Polster, Teppiche und Co. Auch Ecken, Nischen und Ritzen werden bei unserer Grundreinigung nicht übersehen – alles wird blitzeblank sauber. Und: Wir verraten Ihren Eltern auch garantiert nicht, dass wir es waren, die Ihre Wohnung so vorzeigbar gemacht hat. 
  • Tipp 3: Wir sind uns sicher Ihre Mutter würde sich auch freuen, wenn Sie ihr Mal einen Besuch abstatten würden. Nicht nur müssen Sie die eigene Wohnung dann nicht putzen, auch kommen Sie so garantiert in den Genuss von Mutters leckerem Essen.

Disclaimer: Nicht jeder hat Zeit und Lust selber zu reinigen - schon gar nicht ohne die nötigen Fachkenntnisse. Wohnungsreinigung ohne Risiko gibt es nur vom Fachmann. Kontaktieren Sie im Zweifel Mr. Cleaner für eine Wohnungsreinigung vom Profi!




In 60 Sekunden zum unverbindlichen Angebot
Allgemeine Reinigung
Fensterreinigung
Teppichreinigung
Polsterreinigung

Ihre Vorteile

Zum Wunschtermin

Einmalig & kurzfristig

Wir stellen das Material

Keine Anfahrtskosten

Inkl. aller Kosten

×
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.