• Gemeinsam gegen COVID!
  • Wir arbeiten nur mit 3G
  • geimpft - genesen - getestet.
OK
Professionelle Reinigung seit 2006

Reinigung von Backofen, Kühlschrank und Co.

Kategorie: Ratgeber | 27.12.2021

Reinigungskraft reinigt einen Kühlschrank und den Backofen in einer Wohnung während einer Mr. Cleaner Reinigung
  1. Bei uns wird einmal die Woche alles geputzt – reicht das nicht aus?
  2. Wie reinige ich meinen Backofen?
  3. Wie reinige ich meinen Kühlschrank?
  4. Wie reinige ich meine Dunstabzugshaube?
  5. Wie reinige ich meine Kaffeemaschine?

Vor allem in der Küche, wo mit Lebensmitteln gearbeitet wird, ist ein gewisses Mindestmaß an Hygiene unerlässlich. Eingebranntes, Fettspritzer und Co. aus dem Backofen zu entfernen, gehört da eher zu den unbeliebteren Aufgaben. Und dennoch muss dies regelmäßig gemacht werden. Auch der Kühlschrank sollte in regelmäßigen Abständen ausgeräumt und komplett durchgeputzt werden. Denn hier können schnell gesundheitsgefährdende Keime und Bakterien entstehen. Das dass nicht immer unbedingt einen ganzen Tag beanspruchen muss, zeigen die folgenden Tipps und Tricks.

1. Bei uns wird einmal die Woche alles geputzt – reicht das nicht aus?

Der wöchentliche Hausputz ist ein sehr guter Anfang. Doch oftmals werden dabei nur die Oberflächen und Böden gereinigt. Was sich hinter den Schranktüren versteckt, bleibt dabei meist unberücksichtigt – hierfür fehlt in der Regel schlichtweg die Zeit. Doch gerade in der Küche gibt es einige Dinge, die neben dem wöchentlichen Hausputz in regelmäßigen Abständen gereinigt werden sollten. Hierzu gehören unter anderem der Backofen, der Kühlschrank, aber auch die Dunstabzugshaube oder die Kaffeemaschine. Dinge, die beinahe täglich benutzt werden, aber eher selten gründlich gereinigt. (Siehe Blog: "Tipps und Hilfe wie der Haushalt einfach und unkompliziert gereinigt wird")

2. Wie reinige ich meinen Backofen?

Viele neuere Modelle bieten bereits eine Pyrolyse-Funktion. Hierbei wird durch extreme Hitze bereits viel Eingebranntes gelöst. Sollte der Backofen nicht über diese Funktion verfügen, hat sich eine Schüssel mit Wasser und Zitronensaft bewährt. Der Wasserdampf löst die eingebrannten Flecken, während die Zitrone auch die Fettflecken bearbeitet. Egal für welchen Weg Sie sich entscheiden, am Ende muss alles mit einem feuchten Tuch ausgewischt werden. Achtung: alle rausnehmbaren Teile sollten zuvor aus dem Backofen entfernt werden. Nur so kann ein gutes Ergebnis erzielt werden.

Aber auch die Bleche, Schienen und Reste müssen dann noch gesäubert werden. Mit den richtigen Mitteln ist aber auch das kein Problem. Wichtig ist, dass die eingebrannten Stellen gut eingeweicht werden. Das spart viel Kraft und Nerven bei der Reinigung. Einfach alles in eine Wasserlache aus Natron oder Soda und Wasser legen und ein paar Stunden einweichen lassen. Auch hier kann der Schmutz dann im Anschluss mit sauberem Wasser und einem Lappen mühelos entfernt werden.

Sollten die Verschmutzungen zu stark sein oder aber einfach die Zeit für die gründliche Reinigung fehlen, kann natürlich auch ein Reinigungsprofi helfen. Fragen Sie einfach bei Mr. Cleaner nach und lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot erstellen. Im Nu erstrahlt der Backofen wieder in neuem Glanz.

Während der Pyrolose oder dem Einweichen der verschmutzten Stellen kann parallel beispielsweise schon der Kühlschrank geputzt werden.

Ofenreinigung vorher

Eingetrocknetes Fett und Schmutz im Backofen reinigen

Die wohl mühevollste Aufgabe beim Frühjahrsputz oder der Grundreinigung ist die Reinigung des Backofen. Eingebrannter Schmutz und Fett sind nur mit zeitintensiver Arbeit zu entfernen. Dabei kann der Einsatz von den richtigen Reinigungsmitteln wahre Wunder bewirken.

3. Wie reinige ich meinen Kühlschrank?

Der Kühlschrank sollte einmal im Monat gereinigt werden. Das beugt der Entwicklung von Bakterien und unangenehmen Gerüchen vor. Zunächst sollte der Kühlschrank ausgeschaltet werden, damit die Kühlung und das Licht während der Reinigung nicht unnötig weiterlaufen. Sind dann alle Lebensmittel rausgeräumt, können auch die Zwischenböden entfernt werden. Die Böden können am besten entweder mit heißem Wasser und etwas Spülmittel oder aber mit Wasser und Essig oder Wasser und Zitrone gereinigt werden. Legen Sie sie auf jeden Fall die Böden im Anschluss zur Seite, sodass sie vollständig trocknen können.

Währenddessen kann Die Ablaufrinne an der Rückwand gesäubert werden. Die kleinen Schlitze lassen sich dabei am besten mit einem Wattestäbchen saubermachen.

Müssen unangenehme Gerüche entfernt werden, bietet sich ein kleiner Teller mit einer aufgeschnittenen Zitrone an. Diese sorgt für einen angenehm frischen Duft.

Wichtig ist, dass keine Chemikalien verwendet werden, da eventuelle Berührungen mit den Lebensmitteln nicht ausgeschlossen werden können. Zudem können die Dichtungen und Co. davon Schaden nehmen. Setzen sie eher auf die herkömmlichen Hausmittel oder fragen Sie die Profis um Rat. Denn an kaum einem Ort ist Hygiene so wichtig wie im Kühlschrank.

Nach der Reinigung sollte der Kühlschrank - wenn möglich - noch eine Zeit leer offenstehen. Dann ist er nicht nur sauber, sondern auch gut ausgelüftet. Achten Sie beim wiedereinschalten auf die richtige Temperatur. Ist der Kühlschrank zu kalt, verbraucht er unnötig Strom. Bei den aktuellen Preisen kein zu unterschätzender Faktor.

Während die Backofenreinigung voranschreitet, der Kühlschrank lüftet und die Böden trocknen kann bereits der nächste Helfer in der Küche gereinigt werden – die Dunstabzugshaube.

4. Wie reinige ich meine Dunstabzugshaube?

Aus den Augen aus dem Sinn – das trifft leider häufig auch auf die Dunstabzugshaube zu. Dabei läuft sie fast täglich und zieht Staub und Fett magisch an. Neben dem Filter, der regelmäßig gereinigt und gewechselt werden muss, sollte auch das Gehäuse gereinigt werden. Wichtig ist hier vor der Reinigung zu prüfen, ob das gewählte Reinigungsmittel auch geeignet ist. 

Je nach Beschaffenheit (z.B. Edelstahl) werden spezielle Reinigungsmittel benötigt. Bei Glas kann Wasser mit etwas Spülmittel hingegen ausreichend sein. Wenn Sie sich unsicher sind, fragen Sie die Profis von Mister Cleaner – die bringen nicht nur die passenden Reinigungsmittel mit, sondern haben auch keinerlei Probleme damit, auf Leitern zu steigen um alle Stellen reinigen zu können. (Siehe Blog: "Bereiche, die beim Putzen oft (und gerne) übersehen werden")

5. Wie reinige ich meine Kaffeemaschine?

Für viele ist es morgens das erste was sie trinken und essenziell für einen guten Start in den Tag – der Kaffee. Umso ärgerlicher, wenn kaum noch genießbarer Kaffee aus der Maschine kommt und die Kaffeekanne auch schon bessere Tage hinter sich hatte. Dann wird es allerhöchste Zeit für eine Reinigung. Nicht immer müssen es dafür spezielle Tabs, Lösungen und Co. sein. 

Auch hier können einfache Hausmittel helfen. Füllen Sie Ihre Kaffeemaschine beispielsweise mit einer Tasse Essigessenz und 2 Tassen Wasser auf. Die Hälfte lassen sie durch die Maschine laufen, bevor sie diese wieder ausschalten. Etwa 20 bis 30 Minuten sollten Sie dann alles einwirken lassen, bevor Sie auch die restliche Flüssigkeit durchlaufen lassen. Spülen Sie alles gut aus und lassen Sie vor dem nächsten Kaffee 2 Durchgänge lang nur Wasser durchlaufen.

Sollte die Maschine stark verschmutzt sein, muss der Vorgang unter Umständen wiederholt werden. Das Gute am Haushaltsessig: er ist überall günstig zu bekommen, frei von chemischen Zusätzen und vollständig abbaubar und somit schonend für die Umwelt.

Nach wenigen Stunden erstrahlt die Küche in neuem Glanz. Nutzen Sie einfach die Einwirkzeiten bei dem einen Gerät zur Reinigung eines anderen. So haben Sie am Ende alles geschafft, ohne einen ganzen Tag nur die Küche bzw. die Geräte in dieser zu reinigen. Sollten Sie dennoch lieber auf professionelle Hilfe zurückgreifen wollen – die Profis von Mr. Cleaner stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.



In 60 Sekunden zum unverbindlichen Angebot
Allgemeine Reinigung
Fensterreinigung
Teppichreinigung
Polsterreinigung

Ihre Vorteile

Zum Wunschtermin

Einmalig & kurzfristig

Wir stellen das Material

Keine Anfahrtskosten

Inkl. aller Kosten

×
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.