Professionelle Reinigung seit 2006

Fensterputzen nach dem Mond – Was ist dran?

Kategorie: Ratgeber | 12.12.2019

Reinigung von Fenstern in einem Büro innen und aussen

Welchen Einfluss hat der Mond?

92 Prozent der Deutschen glauben an den Einfluss des Monds. Ebbe und Flut, Pflanzenwachstuokm, den Schlaf des Menschen das Werwolf-Dasein - wenn man dem Volksmund glaubt, ist der Einfluss des Mondes überall spürbar. In manchen Fällen ist dieser Einfluss wissenschaftlich bewiesen (Ebbe und Flut). In anderen Fällen, dient der Mond nur als Kulisse für mythologische Gruseldichtung (Werwolf).

Dazwischen stehen noch nicht abschließend wissenschaftlich geklärte Phänomene, wie schlechterer Schlaf bei Vollmond. In letzter Zeit findet aber auch eine ganz besondere These immer mehr Anhänger, nämlich dass das Fensterputzen nicht gelingen kann, wenn der Mond „nicht richtig steht“. Wie steht es also damit: Ist das Fensterputzen nach dem Mondkalender nur simpler Aberglaube, beeinflusst uns die aktuelle Mondphase mehr als wir denken, oder gibt es einfach noch keine Antwort auf diese Frage?

Fakt ist, dass der Rhythmus des Mondes schon seit jeher von den Menschen festgehalten wird. Mondphasenkalender dokumentieren seit jeher die Mondphasen.

Mondphasenkalender und Fensterputzen – Was steckt dahinter?

Die wesentliche Rolle beim Mondkalender spielt die Position des Mondes am Himmel. Der Mond steht mal höher und mal tiefer zum Horizont. Dieser Mondzyklus dauert 27,3 Tage und wird häufig mit der Mondphase verwechselt. Die Mondphase bezeichnet jedoch lediglich die etwa 29,5 Tage dauernde Rotation des Mondes um die Erde. 

Je nach Stellung zur Sonne kommt es dabei zum Neumond, zunehmenden Mond, Vollmond, abnehmenden Mond und wieder zum Neumond. Mondkalender orientieren sich also am individuellen Lauf des Mondes um die Erde. Jedem der zwölf Sternzeichen (also Widder, Steinbock, Löwe und Co.), das der Mond bei seinem Erdumlauf passiert, wird eines der vier Elemente zugeordnet. 

Es gibt daher jeweils drei Luft-, Erd-, Wasser-, und Feuerzeichen. Dabei werden die Erdzeichen beispielsweise mit Aspekten wie Dunkelheit und Kälte in Verbindung gebracht, während Luftzeichen wiederum für Wärme, Licht und Luft stehen. Wasserzeichen hingegen werden Feuchtigkeit, aber auch Gefühlen und Emotionen zugeordnet. Feuerzeichen werden unter anderem Früchten, Feuer und Eiweiß zugeteilt.

Putzen nach dem Mondkalender: Fensterputzen ohne Streifen dank des Mondphasenkalenders?

Die Koppelung von Feuerzeichen und Feuer oder Wasserzeichen und Feuchtigkeit ist aus astrologischer Sicht leicht nachvollziehbar. Andere Schlussfolgerungen erfordern weitergehende Transferarbeit. Ist die aktuelle Mondphase einem Erdzeichen zuzuordnen, so bringt der Astrologe dies nach dem Mondkalender mit Ordnung und Organisation in Verbindung. 

Weiter wird daraus geschlussfolgert, dass dieser Zeitraum besonders gut geeignet ist, wenn Reinigungsarbeiten anstehen. „Mondphasen-Kenner“ raten dagegen von der Fensterreinigung ab, wenn der Mond in den Wasserzeichen steht. Nach deren Meinung sind die sogenannten Wärme- und Lichttage viel besser zum Fensterputzen geeignet. 

Ein günstiger Mondeinfluss soll für weniger Schlieren und Streifen sorgen. Insbesondere, wenn die Phase des abnehmenden Mondes eingeläutet ist, sollen die Fenster so richtig sauber werden. Fensterputzen geht also besonders leicht von der Hand, wenn es sich beim Mond um einen abnehmenden Zwillinge-, Waage-, oder Wassermann-Mond handelt.

Fensterreinigung Flur vorher

Glas- und Rahmenreinigung in einem Treppenhaus

Im Innenbereich dieses Treppenhauses haben sich über sehr lange Zeit Spinnweben und sonstiger Schmutz in allen Ecken angesammelt. Nachdem der grobe Dreck weggesaugt war, konnte die Reinigung beginnen.

Nach dem Mondkalender Fenster putzen – Muss oder Mythos?

Viele eher rational veranlagte Menschen mit Vorbehalten gegen Astronomie und Esoterik stellen sich spätestens hier die Frage, was wirklich dran am Einfluss der aktuellen Mondphase auf das Fensterputzen? Dabei wird niemand bestreiten, dass der Mond grundsätzlich wichtig für die Erde ist. Doch gilt dies nur für wissenschaftlich nachgewiesene Phänomene wie Ebbe und Flut. 

Ein automatischer Umkehrschluss, dass Fenster ohne Streifen und Schlieren nur unter einem günstigen Mondstand möglich sind, ist aber unzulässig. Warum erklärt die Wissenschaft. Josef Fried vom Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg macht zwei Einflüsse des Mondes fest: Die Gravitation oder Massenanziehung des Monds, welche die Gezeiten bewirkt und ferner den Tag und Nacht Wechsel. Die Gezeiten lassen sich laut Fried leicht berechnen und werden vom Unterschied der Massenanziehungs-Kraft an beiden Seiten der Welt verursacht. 

Diese Kraft zieht der Mond die Erde quasi auseinander, wenn er über ihr steht. Dies reicht aus, die Wassermassen den riesigen, weltweit verbundenen Ozeane zu bewegen. Denn zwischen mondnächstem und mondfernstem Punkt liegt immerhin der doppelte Erdradius, also über 12 000 km. Über eine so große Entfernung variiert die Anziehungskraft des Mondes um knapp 7%. 

Ein direkter Einfluss auf den Alltag des Menschen ist dabei aber nicht auszumachen, da die Schwerkraftwirkung des Mondes auf den einzelnen Menschen, seine Umgebung und damit auch seine Fensterscheiben verschwindend gering ist. Die Argumentation, wenn der Mond schon genug Kraft hat, die Ozeane zu bewegen, wird er noch genug Kraft haben, das Fensterputzen zu beeinflussen, läuft deswegen ins Leere. Auch eine sozialwissenschaftliche Studie spricht gegen direkte Einflüsse auf den Alltag des Menschen. 

Der Soziologe Edgar Wunder sichtete an die 700 Veröffentlichungen, um zu untersuchen, ob irdische Ereignisse häufiger oder intensiver eintreten je nach Einfluss des Mondes. Dazu analysierte er Einweisungen in Nervenkliniken, der Zahl von epileptischen Anfällen, Selbstmorden, Unfällen oder Notrufen bei Polizei und Feuerwehr. Das Resultat zeigt, sämtliche Studien erwiesen sich entweder als negativ oder als methodisch fragwürdig. 

Wer über gute Englischkenntnisse verfügt, wissenschaftlich interessiert ist und es genau wissen möchte kann hier über die vermeintlichen Einflüsse des Mondes nachlesen.

Fazit: Lieber mit der Mr. Cleaner Fensterreinigung

Beim Mondphasenkalender werden astronomische Beobachtungen mit Esoterik und Astrologie verbunden. Putzen nach dem Mondkalender mag also eher etwas für Leute sein, die sich für Astrologie interessieren und daran glauben. Vielleicht hilft allein schon der Glaube an besonders günstige Tage bei der Fensterreinigung zu einem schönen Ergebnis beim Fensterputzen. 

Wer aber wirklich sicher gehen will, entscheidet sich für die Mr. Cleaner Fensterreinigung. Unsere Zufriedenheitsgarantie garantiert saubere Fenster ganz ohne Streifen oder Schlieren. Ganz ohne Esoterik, Mondkalender und Astrologie – nur durch bodenständige Qualitätsarbeit im wahrsten Sinne des Wortes.




In 60 Sekunden zum unverbindlichen Angebot
Allgemeine Reinigung
Fensterreinigung
Teppichreinigung
Polsterreinigung

Ihre Vorteile

Zum Wunschtermin

Einmalig & kurzfristig

Wir stellen das Material

Keine Anfahrtskosten

Inkl. aller Kosten

×
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.