Professionelle Reinigung seit 2006

Die Haushaltshilfe – Unterstützung in jeder Situation

Kategorie: Ratgeber | 23.05.2022

Titelbild - Haushaltshilfe - Unterstützung in jeder Situation
  1. Welche Arten von Haushaltshilfen gibt es?
  2. Welche Aufgaben übernimmt eine Haushaltshilfe?
  3. Aus welchen Gründen ist eine Haushaltshilfe erforderlich?
  4. Wie kann ich eine Haushaltshilfe in Anspruch nehmen?
  5. Welche Vorteile bietet eine Haushaltshilfe?

Hilfe in Anspruch zu nehmen ist zunächst einmal erklärt, keine Schande. Es gibt verschiedene Situationen, die die Inanspruchnahme einer Haushaltshilfe notwendig machen. Man muss sich hier keinesfalls schämen.

Wir alle kennen das Problem, wenn uns Dinge über den Kopf wachsen. Dazu gehören auch die alltäglichen Gegebenheiten, wie die Erledigung des Haushaltes. Die Gründe hierfür sind vielfältig und ganz unterschiedlich.

In diesem Beitrag erfahren Sie alles über verschiedene Formen der Haushaltshilfe, welche Tätigkeiten diese übernimmt, wie die Haushaltshilfe in Anspruch genommen kann und welche Vorteile eine solche bietet.

1. Welche Arten von Haushaltshilfen gibt es?

Vielleicht sind Sie selbst schon in der Situation gewesen, dass Sie nach einem Unfall oder einem Krankenhausaufenthalt jemanden gebraucht haben, der sich um Ihren Haushalt kümmert? Kaum jemand möchte hier einem Familienmitglied zur Last fallen. Oder es ist schlicht und ergreifend niemand in der Nähe, der die Aufgaben übernehmen könnte.

In diesem Fall können Sie eine Haushaltshilfe bei der zuständigen Krankenkasse beantragen. Hierfür gibt es verschiedene Faktoren zu berücksichtigen:

  • Es kann kein anderer, die anfallenden Aufgaben übernehmen
  • welcher Aufgabenumfang muss übernommen werden? Sind Kinder im Haushalt?
  • Die Haushaltshilfe wird für vier Wochen pro Krankheitsepisode gestellt
  • Möglicherweise wird eine Zuzahlung nötig; Krankenkasse übernimmt 10,25 € die Stunde
  • Ein ausgefülltes Formular und eine Notwendigkeitsbescheinigung vom Arzt müssen der Krankenkasse vorgelegt werden
  • Wenn Kinder zu versorgen sind ist eine Gewährleistung von 26 Wochen möglich

Wer diese Punkte im Krankheitsfall berücksichtigt ist gut beraten, wenn es um die Beantragung einer Haushaltshilfe geht. Es kommt natürlich auf die individuelle Betrachtung des Einzelfalls an.

Eine weitere Form der Haushaltshilfe ist der bezahlte Minijob. Dieser kann je nach Bedarf auch ausgeweitet oder als 450 € Stelle angeboten werden. Oftmals werden diese Kräfte über Online-Jobportale und in allgemeinen Stellenausschreibungen gefunden.

Die Haushaltshilfe kann dann je nach Absprache die verschiedensten Aufgabenbereiche übernehmen. Diese fächern sich in unterschiedliche Kategorien:

  • Pflege und Umfang, der zu betreuenden Person
  • Kinderbetreuung, Hausaufgabenbetreuung
  • Wäsche waschen, bügeln, falten
  • Kochen, aufräumen, Geschirr spülen
  • Bodenpflege
  • ggf. weitere Aufgaben wie Garten- und Büroarbeit

Ebenso wie die anfallenden Aufgaben werden auch die Arbeitszeiten mit den Parteien abgesprochen. Es entsteht ein Arbeitsverhältnis.

Die dritte Art der Haushaltshilfe stellt eine professionelle Reinigungsfirma dar. Seriös und diskret erhalten Sie ein Angebot für die individuelle Reinigung. Hier kommt es darauf an was gemacht werden soll.

Sie können hier auf langjährige Erfahrung, gründliche Reinigung und schnelle Erledigung vertrauen. (Siehe Blog: "Reinigungsfirma gesucht: 14 Tipps um sicher online zu buchen")

2. Welche Aufgaben übernimmt eine Haushaltshilfe?

Bei der über die Krankenkasse angefragte Haushaltshilfe muss man dies im Vorfeld absprechen. Je nach Aufgabengebiet steigt gegebenenfalls auch der zeitliche Aufwand. Die Krankenkasse stellt hier 82 € am Tag zur Verfügung.

Die 82 € entsprechen einem 8-Stunden-Arbeitstag. Es ist auch möglich Freunde und Verwandte als Haushaltshilfe einzustellen. Nahe Verwandte oder der Ehemann können die Aufgaben nur bezahlt übernehmen, wenn hierdurch Verdienstausfall oder Fahrtkosten entstehen. Diese sind nachzuweisen.

Die Aufgaben können wie folgt aussehen:

  • Pflege des Patienten
  • Kinderbetreuung
  • kochen, putzen und Abwasch
  • Waschen und Wäsche zusammenlegen
  • Wischen und staubsaugen
  • Einkäufe und Botengänge

Für die explizite Pflege des Patienten kann es nötig sein eine separate Pflegekraft in Anspruch zu nehmen. Dies hängt von dem Pflegeaufwand und dem Pflegegrad ab.

Die Haushaltshilfe als ausgeschriebene Stelle übernimmt dieselben Aufgaben. Hier kann es jedoch zu Abwandlungen der einzelnen Bereiche kommen. Auch eine Ausweitung auf benachbarte Aufgabenfelder, wie die Gartenarbeit ist hierbei möglich, je nach Absprache zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer.

Auch die Bezahlung wird zwischen den beiden Parteien geregelt. Wichtig ist jedoch eine Anmeldung, da die Arbeitsleistung andernfalls als Schwarzarbeit angesehen werden kann.

Die Haushaltshilfe in Form einer Reinigungsfirma übernimmt auch Aufgaben über den Haushalt hinaus. Neben den gängigen Reinigungsarbeiten kommen hier diese Tätigkeiten hinzu:

  • Explizite Reinigungen, wie Teppiche, Backofen und Sanitäranlagen
  • Fensterreinigung
  • Garten, Wintergarten und Terrasse
  • Entfernung von Taubenkot, Wasser- und Brandschäden
  • Entrümpelungen
Grundreinigung Bad Fliesen Toilette vorher

Grundreinigung nach einem Auszug und Mieterwechsel

In diesem Bad wurde sehr lange nichts getan. Staub, Kalk und Ablagerungen mussten gründlich entfernt werden. Der Schmutz vom Vormieter ist deutlich sichtbar und das Endergebnis kann sich sehen lassen.

3. Aus welchen Gründen ist eine Haushaltshilfe erforderlich?

Wer einen Unfall, eine schwere Erkrankung oder einen längeren Krankenhausaufenthalt hatte, benötigt meist eine Haushaltshilfe. Ebenso ist diese nötig, wenn bei einem Menschen eine Beeinträchtigung, eine Pflegestufe oder ein Handicap vorliegt.

Es kommt hierbei darauf an, was der jeweilige Patient noch selbst erledigen kann und wo er Unterstützung benötigt bzw. was er nicht alleine leisten kann.

Sowohl bei der Haushalthilfe auf Jobbasis, als auch das Engagieren einer Reinigungsfirma können verschiedene Gründe haben. Hierzu zählen vor allem:

  • Psychische Beeinträchtigungen wie Depressionen oder das Messie-Syndrom
  • Bequemlichkeit, Faulheit
  • Keine Zeit, Überforderungen, viel zu tun
  • Übersicht verloren, keine Struktur
  • Dekadenz, Luxus

Manchmal erfordern es die gegebenen Umstände, dass man eine Haushaltshilfe beauftragt. Oft werden die verschiedenen Gründe durch andere bedingt. Eine verlorene Übersicht bzw. keine Struktur können aus einer Depression resultieren oder andersherum.

Es lohnt sich bei den Gründen genau hinzuschauen und niemanden vorschnell zu verurteilen. Auch der nahezu negativ behaftete Grund der Dekadenz / des Luxus sind hier genau zu betrachten. Schließlich gehört es in der heutigen Zeit nicht zur Selbstverständlichkeit sich eine Haushaltshilfe leisten zu können.

Oftmals bzw. bei den meisten der genannten Gründe, trauen sich Betroffene auch nicht um Hilfe zu bitten. Oder es ist niemand in der näheren Umgebung, der hier helfen könnte.

Gerade beim Messie-Syndrom ist eine Entrümpelung und gründliche Reinigung essenziell, wird aber von den Betroffenen nicht als Notwendigkeit angesehen. Das führt wiederum dazu, dass das Chaos nicht nur schier unüberwindbar scheint, sondern womöglich auch Auslöser für Krankheiten wird.

4. Wie kann ich eine Haushaltshilfe in Anspruch nehmen?

Die Haushaltshilfe im medizinischen Fall erhalten Sie durch eine Notwendigkeit. Diese bescheinigt Ihnen der behandelnde Arzt. Sie müssen ein Formular ausfüllen, dass Sie von der Krankenkasse erhalte sowie besagte Notwendigkeitsbescheinigung.

Anschließend entscheidet die Krankenkasse ob und in welchem Maß der Anspruch besteht. Des Weiteren haben Sie selbst die Wahl, welche Haushaltshilfe Sie wählen.

Die Haushaltshilfe auf Jobbasis können Sie in Anspruch nehmen, wenn Ihnen aufgrund von Arbeit wenig Zeit für die Pflege des Haushaltes bleibt. Auch wenn Ihr bewohntes Domizil eine horrende Größe aufweist, kann es sinnvoll sein eine Haushaltshilfe einzustellen.

Sie finden diese in zahlreichen Stellenausschreibungen im Internet sowie in der regionalen Tageszeitungen, auf Aushängen und Jobbörsen. Dahingehend können Sie auch selbst aktiv werden und eine solche Anzeige schalten in der Sie eine Haushaltshilfe suchen.

Es empfiehlt sich sowohl die Vergütung und die Rahmenbedingungen, wie auch die anfallenden Aufgaben schriftlich in einem Vertrag festzuhalten. So kommt es nicht zu unschönen Unstimmigkeiten.

Die Reinigungsfirma im Form einer Haushaltshilfe finden Sie im Internet. Nach einer freundlichen Kontaktaufnahme, erhalten Sie hier ein individuelles Angebot für die gewünschten Leistungen.

5. Welche Vorteile bietet eine Haushaltshilfe?

Gerade im Krankheitsfall unterstützt Sie die Haushaltshilfe tatkräftig. Eine gute Haushaltshilfe erkennt die vorhandenen Defizite und weiß diese diskret zu händeln.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie sich in diesem Fall auf Ihre Genesung konzentrieren können, ohne, dass der Haushalt und Reinigungsarbeiten liegen bleiben.

Sie müssen also nicht befürchten im Chaos zu versinken, nur, weil Sie vorübergehend außer Gefecht sind. Diese Tatsache allein, lässt einen beruhigter an die Sache herangehen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Arbeit erledigt wird. Die Reinigung des Haushaltes muss Ihnen kein Kopfzerbrechen bereiten, wenn Sie versuchen mit verschiedenen Zeitmodellen zu jonglieren und doch nicht auf einen Nenner kommen. Manchmal bleibt einfach keine Zeit. Denn: Jeder Tag hat nur 24 Stunden!

Sie können die Zeit in der die Haushaltshilfe reinigt für andere Dinge nutzen. Wann haben Sie das letzte Mal ein Buch gelesen oder gemütlich eine Tasse Kaffee getrunken? (Siehe Blog: "Zusammenhang zwischen psychischer Gesundheit & Reinigung")



In 60 Sekunden zum unverbindlichen Angebot
Allgemeine Reinigung
Fensterreinigung
Teppichreinigung
Polsterreinigung

Ihre Vorteile

Zum Wunschtermin

Einmalig & kurzfristig

Wir stellen das Material

Keine Anfahrtskosten

Inkl. aller Kosten

×
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.